Vereinsmeisterschaft 2009

Am 08. und 09. Mai rundeten traditionell die Vereinsmeisterschaften der TT-Abteilung die Saison 2008/2009 ab. Spannende und attraktive Spiele wurden unter den Vereinsmitgliedern in vier Konkurrenzen ausgetragen. Am Freitag läuteten die Schüler den Start ein. Hier konnte sich Kevin Bachmann vor Laura Brömmel und Carsten von Jeger durchsetzen.

025
  • 025
026
  • 026
027
  • 027
028
  • 028
029
  • 029
030
  • 030
031
  • 031
032
  • 032
033
  • 033
034
  • 034
035
  • 035
036
  • 036
Showing images 25 to 36 of 85
 

Im Anschluss wurde der stärkste Jugendspieler ermittelt. Ohne Satzverlust und somit Erster, gebührt Peter Nießing ein besonderes Lob für diese hervorragende Leistung. Platz zwei wurde von Frederik Strothmann belegt, Platz drei von Felix Koch. Der Abend gehörte der Herren-Doppel-Konkurrenz. Nach einer 2:0 Satzführung musste sich das Doppel Andre Tünte und Christian Riepen doch noch dem anschließendem Sieger Manfred Jäschke und Cornelius
Bojahr geschlagen geben. Dritter wurden die Doppel Reinhard Tücking/Michael Mels sowie Stefan Göring/Wenzel Heselhaus. Mit dem Doppel-Mixed wurde der zweite Tag der Vereinsmeisterschaften um 10:00 Uhr begonnen. Ausgeloste Paarungen von Schülern und Jugendlichen mit Herrenspielern bildeten diese Konkurrenz. Auf die Spitze des Treppchens schaffte es das Doppel Martin Rößger und Frederik Strothmann vor Christian Riepen und Jonas Strothmann. Platz drei erreichte die Paarung Ulrike Ulland und Kevin Bachmann. Der Abschluss des Turniers wurde durch die offene Klasse gebildet. 27 Teilnehmer kämpften zunächst in Gruppen gegeneinander, um im Anschluss durch die Hauptrunde das Finale erreichen zu wollen. Der Vorjahressieger Klaus Gesing musste sich trotz guter Form der Vereinsmeisterin von 2007, Ulrike Ulland, im Viertelfinale geschlagen geben. Sie belegte mit einer guten Leistung neben Stefan Göring den dritten Rang. Das Finale bestritt der Kopf der 1. Mannschaft Michael Klinger und sein Mannschaftskollege Michael Mels, der wie nahezu in jedem Jahr bei diesem Turnier zu den Besten gehört. In einem Endspiel mit
attraktiven Ballwechseln konnte sich Michael Klinger mit 4:1 Sätzen durchsetzen und ist somit neuer Vereinsmeister 2009. Neben der zweitbesten Bilanz im Verein in der Meisterschaft hat er sich den Titel redlich verdient. Nach diesen sportlichen zwei Tagen wurde abends der Grill angefeuert und in gemütlicher Runde etwas zusammen getrunken. Um die Saison noch einmal revue passieren zu lassen, berichtete Abteilungsleiter Karl-Heinz-Baier über die erreichten Ergebnisse der Saison 2008/2009 der einzelnen Mannschaften sowie der Bilanzen der Spieler. Hier wurden zwei Spieler besonders ausgezeichnet: Zum einen Georg Flück, der die beste Bilanz aller Spieler erreichen konnte, zum anderen Wenzel Heselhaus, der für die schlechteste Bilanz den Pokal mit Namen „Arsch mit Ohren“ erhielt. Abschließend ist zu sagen, dass die Vereinsmeisterschaften wieder ein super Ereignis eines super Vereins war!