3. Karstadt-Marathon

3. Karstadt-Ruhrmarathon (Twin-Marathon) Raesfelder Läuferinnen und Läufer waren dabei.

Km 01
  • Km 01
Km 02
  • Km 02
Km 03
  • Km 03
Km 04
  • Km 04
Km 05
  • Km 05
Km 06
  • Km 06
Km 07
  • Km 07
Km 08
  • Km 08
Km 09
  • Km 09
Km 10
  • Km 10
Km 11
  • Km 11
Showing images 1 to 11 of 11
 

Bei optimalem Wetter (nicht zu kalt und nicht zu warm) und geschätzten 1 Million Zuschauern starteten acht Raesfelder Läufer am 17.04. um 10 Uhr beim diesjährigen Ruhrmarathon. Die beiden Halbmarathon-Läufer in Dortmund, der Rest in Oberhausen. Beim weltweit ersten Twin-Marathon konnte man zwischen zwei Startpunkten auswählen. Die Raesfelder Akteure bewältigten die Volldistanz von Oberhausen nach Essen (rote Linie). Am Streckenrand wurden sie von einer 7-köpfigen Raesfelder Betreuer- und Unterstützermannschaft begleitet: Barbara Kelwing-Groschinski, Ingrid Gesing, Rainer Fölting, Felix Bietenbeck, Margret Grömping. Auch unser 1. Vorsitzender Horst Fölsing ließ es sich, wie auch im letzten Jahr, nicht nehmen, zusammen mit seiner Frau Liesel die Läufer anzufeuern. Man sollte meinen, dass das Streckenprofil im Ruhrgebiet flach ist. Dem ist aber nicht so. Sieht man sich die grafische Darstellung an, meint man, einen Kurs mindestens im Sauerland vor sich zu haben. Besonders der letzte "Anstieg" zum Ziel in Essen hatte es in sich. Bei solch einem welligen Profil konnten keine Bestzeiten erzielt werden. Allerdings schafften es die Raesfelder Teilnehmer, ihre selbst gesteckten Ziele zu erreichen und trotz des anspruchsvollen Streckenverlaufs gute Zeiten zu erreichen. Der Veranstalter hatte wieder einmal sein Bestes gegeben, die Läuferinnen und Läufer mit Speis und Trank zu versorgen. Die Verpflegung war top, da gab es nichts zu meckern.
Wie im letzten Jahr wurde eine brasilianische Samba-Truppe engagiert, die mit heißen Rhythmen (und Outfits) einen exotischen Farbtupfer mitten ins Ruhrgebiet zauberte.Dieser Ruhrmarathon war für einen Teilnehmer ein besonderes Ereignis. Klaus Gesing bewältigte seinen 20. Marathon!
Bei einem kleinen Umtrunk im heimischen Raesfeld wurde dieser besondere Tag entsprechend gewürdigt.