Zweite schaffte in Rhede einen ungefährdeten 9:3 Erfolg


Am 21.03. stand unser nächstes Auswärtsspiel in Rhede an. Für den privat verhinderten Andre Tünte komplettierte unser bester Nachwuchsspieler, Frederic Freikamp, die zweite Mannschaft. Ansonsten waren wir in der erfolgreichen Aufstellung der letzten Wochen nach Rhede gefahren, um dort den Hinspielsieg (9:3) zu wiederholen und den dritten Tabellenplatz zu behaupten.

In den Anfangsdoppeln setzten sich dann auch Ulrike Ulland / Martin Rößger gegen Middendorf / Körner (3:0) und Daniel Flück / Thorsten Freikamp gegen Elsbosch / Bäcker (3:1) deutlich durch. Die neuformierte Paarung Norbert Uhlenbrock / Frederic Freikamp musste sich dagegen geschlagen geben: am Ende hieß es 1:3 gegen Tekotte / Brokamp.

Dennoch waren wir mit dem 2:1 – Auftakt zufrieden und als dann Ulrike mit einem klaren 3:0 – Erfolg gegen Middendorf und Martin mit einem 12:10 im fünften Satz gegen Elsbosch auf 4:1 erhöhten standen die Signale bereits frühzeitig auf Sieg, zumal Thorsten mit einem deutlichen 3:0 gegen Tekotte die Führung weiter ausbauen konnte.

Daniel dagegen war auch heute nicht in Bestform und unterlag gegen Bäcker nach 2:1 – Satzführung noch unnötig in fünf Sätzen.

Dadurch ließen wir uns jedoch nicht mehr aufhalten. Norbert stellte mit einem ungefährdeten 3:1 gegen Körner den alten Abstand wieder her (6:2).

Unser Nachwuchsspieler Frederic Freikamp musste auch in seinem Einzel wieder Lehrgeld zahlen. Als Schülerspieler in diesem Jahr erstmals im Erwachsenenbereich aktiv hielt er nach nervösem Beginn gut mit, konnte nach dem Verlust der ersten beiden Sätze den dritten Satz für sich entscheiden und war auch im vierten Satz mit 9:5 vorne – konnte den Vorsprung aber nicht ins Ziel retten, verlor den Satz noch mit 10:12 und damit das Spiel 1:3.

Dennoch blieben wir heute ungefährdet, da die nächsten drei Punkte wieder an uns gingen. Ulrike mit 3:1 gegen Elsbosch, Martin mit 3:1 gegen Middendorf und Thorsten mit 3:0 gegen Bäcker waren allesamt ungefährdet, so dass nach knapp zwei Stunden Spielzeit das Ergebnis aus dem Hinspiel erneut zu Buche stand.

Mit diesem 9:3 – Sieg können wir bei zwei noch ausstehenden Spielen und vier Punkten Vorsprung nur noch theoretisch vom dritten Tabellenplatz verdrängt werden. Schon im vorgezogenen Spiel am nächsten Freitag gegen den Tabellenzehnten aus Rhade sollten wir auch die letzten Zweifel endgültig beseitigen und die Relegation klar machen.