Saisonabschlussbericht TT – Abteilung Juni 2014


Traditionell beginnt der Sommer – Echo – Bericht mit einem Rückblick auf die abgelaufene Saison, die für die TT – Abteilung des TSV historische Dimensionen erreicht hat…. leider allerdings im negativen Sinn. Denn erstmals in der Geschichte des Tischtennissports  in Raesfeld mussten gleich alle drei Herrenmannschaften am Ende der Saison absteigen. Hatte man der 3. Herrenmannschaft in der 2. Kreisklasse  schon zu Beginn eine schwere Saison vorhergesagt, so kamen die Abstiege der 1. und 2. Herrenmannschaft doch ziemlich überraschend.

Die 1. Herrenmannschaft trat in der abgelaufenen Saison wieder in der Bezirksklasse an und musste anerkennen, dass diese Liga mit nur durchschnittlichem Trainingseifer nicht gehalten werden kann.  Zudem musste – teils verletzungsbedingt, teils vielleicht auch weil anderen privaten Aktivitäten im Einzelfall der Vorrang eingeräumt wurde – zu oft und insbesondere in wichtigen Spielen auf Ersatzspieler zurückgegriffen werden. Im Ergebnis sprang daher nur ein Sieg und zwei Unentschieden und damit der 12. und letzte Platz heraus. Einzig Michael Mels spielte dabei eine mehr als durchschnittliche Saison – bei insgesamt sechs Spielern natürlich zu wenig für den Klassenerhalt.

„Zu wenig“ -  das war am Ende auch das Problem der 2. Herrenmannschaft. In der sehr ausgeglichen besetzten 1. Kreisklasse konnten zwar insgesamt 6 Siege und 2 Unentschieden errungen werden; dies war aber dennoch zu wenig und so reichte es nur zu einem undankbaren 11. Platz. Undankbar insbesondere deshalb, weil 4 Konkurrenten bis zum letzten Spieltag versuchten, den zwei Abstiegsplätzen zu entgehen. Letztendlich hatten die beiden vor der 2. Mannschaft liegenden Teams lediglich einen Punkt mehr auf dem Konto. Entscheidend war hier wohl, das die Nummer 2 der Zweiten, Conny Bojahr, in der Rückrunde wegen eines beruflich bedingten Auslandsaufenthalts nicht spielen konnte. Hätte die 2. Mannschaft – wie in der Hinrunde – in kompletter Formation antreten können, wäre der Abstieg sicher vermieden worden!

Die 3. Herrenmannschaft in der 2. Kreisklasse war - realistisch betrachtet - schon vor Beginn der Saison ein heißer Anwärter auf den Abstieg und hat dies am Ende leider auch voll auf bestätigt – mit nur einem Punkt aus 22 Spielen wurde man letzter! In der dritten Mannschaft standen die als Leistungsträger vorgesehenen Spieler im oberen Paarkreuz zu selten zur Verfügung, als dass man sich berechtigte Hoffnungen auf den Klassenerhalt hätte machen können.  Positiv  ist zu bewerten, dass sich in der Rückserie ein Kern von 6 – 8 Spielern gebildet hat, die auch regelmäßig zur Verfügung standen, so dass jedenfalls ein komplettes Antreten der Mannschaft gewährleistet war. Dies war noch in der Hinrunde trotz 21 gemeldeten Spielern nicht immer selbstverständlich.


In der nun bevorstehenden Saison gehen also alle drei Seniorenmannschaften (und dazu eine neuformierte 4. Mannschaft) des TSV eine Klasse tiefer auf Punktejagd – damit ist dann natürlich auch ein erfolgreicheres Abschneiden vorprogrammiert, auch wenn nicht damit zu rechnen ist, dass alle Mannschaften gleich wieder den Aufstieg erreichen können, so werden doch die 1. und 2. Mannschaft in ihren jeweils neuen Klassen  eine gute Rolle spielen können – und wer weiß, vielleicht kann hier in einem Jahr von einer historischen Anzahl an Aufstiegen berichtet werden…..

 

Denn wenn man über Aufstiegsaspiranten für die nächste Saison nachdenkt, muss man auch die Schülermannschaften mit berücksichtigen.

Die erste Schülermannschaft erreichte in der Rückserie einen guten zweiten Platz und dürfte den Aufstieg nur deshalb verpasst haben, weil der bis dahin ungeschlagene Spitzenspieler Frederic Freikamp ab Februar verletzungsbedingt aussetzen musste. Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben: In kompletter Besetzung muss im nächsten Jahr der erste Platz das Ziel der 1. Schülermannschaft sein.

Auch die 2. Schülermannschaft konnte überzeugen: Als neuformiertes Team ohne Wettkampferfahrung reichte es zu einem 1. Platz in der 2. Kreisklasse. Herzlichen Glückwunsch! Auch hier ist für die neue Saison einiges zu erwarten.

An dieser Stelle ein Lob an unsere Jungendtrainer Ulrike Ulland, Martin Rößger und Laura Brömmel, die sich regelmäßig um den Nachwuchs kümmern und ein interessantes Trainingsprogramm bieten.

TT – Begeisterte aller Altersklassen sind natürlich an den Trainingstagen immer willkommen!

Um die historische Saison gebührend ausklingen zu lassen, die letzten Wunden zu lecken und sich schon mal auf die neue Saison einzustimmen, treffen sich die Senioren am 28.6. zu ihrer Saisonabschlussfeier. Eine Woche später steigt dann die Party für den Nachwuchs.

Am 11. und 12.04. fanden die diesjährigen Vereinsmeisterschaften des TSV statt. Schon traditionell wurden die Siegerpokale in der Anfänger-, Schüler- und Seniorenklasse vergeben. Hinzu kamen zwei Doppelwettbewerbe: Im Senioren- und Mixed – Doppel bestimmte jeweils das Los die Paarungen; während im Seniorendoppel die Spieler der Herrenmannschaften unter sich sind, werden im Mixed – Doppel ein Nachwuchs- und ein Seniorenspieler zusammengelost.

In spannenden und unterhaltsamen Spielen wurden folgende Sieger ermittelt:

Seniorenklasse:                Michael Klinger 

Schülerklasse:                   Luis Gehle

Anfängerklasse:                Lara Terhart

Senioren – Doppel:          Klaus Gesing / Christian Riepen

Mixed – Doppel:               Luis Gehle / Thorsten Freikamp

 

Bei der anschließenden Vereinsmeisterfeier zeigte sich dann wieder, dass die TT – Abteilung in dieser Kategorie keinen Gegner zu fürchten braucht….. Insbesondere der Senioren – Vereinsmeister Michael Klinger durfte sich freuen: Sein fünfter Vereinsmeistertitel bedeutete gleichzeitig, dass der Wanderpokal endgültig in seinen Besitz übergeht.

Am 23.05. fand die Jahreshauptversammlung der TT – Abteilung im Jugendraum der Sporthalle statt. Neben vielen internen Themen standen auch Vorstandswahlen auf dem Programm. Alter und neuer Abteilungsleiter ist Klaus Gesing. Geschäftsführer bleibt Michael Mels. Zum Webmaster wurde Karl – Heinz Baier und zum Pressewart Thorsten Freikamp gewählt.