Doppel-Mixed und Senioren Einzel - Höhepunkt unserer Vereinsmeisterschaften 2011


VMSE01
  • VMSE01
VMSE02
  • VMSE02
VMSE03
  • VMSE03
VMSE04
  • VMSE04
VMSE05
  • VMSE05
VMSE06
  • VMSE06
VMSE07
  • VMSE07
VMSE08
  • VMSE08
VMSE09
  • VMSE09
VMSE10
  • VMSE10
VMSE11
  • VMSE11
VMSE12
  • VMSE12
Showing images 1 to 12 of 30
 

Wie jedes Jahr enden unsere Meisterschaften am Samstag zunächst mit dem Wettbewerb im Doppel-Mixed und anschließend in der Seniorenklasse.

Der schon seit 1986 ausgetragene Mixed-Wettbewerb am Samstagmorgen ist besonders bei unserem Nachwuchs beliebt. Allen gemeldeten Seniorenspielern wird ein Spieler/in aus dem Schüler-/Jugendbereich zugelost. Hier kommt es immer wieder zu interessanten Paarungen.

Insgesamt 11 Teams gingen in zwei Gruppen an den Start. Nach teilweise packenden Gruppenspielen standen die Halbfinalbegegnungen fest. Im 1.Halbfinalspiel stand sich Reinhard Tücking mit Laura Brömmel gegen Ulrike Ulland mit Nico Gajewski gegenüber. Hier setzten sich Reinhard und Laura durch und standen somit im Finale. Das 2.Halbfinale gewann Martin Rößger mit Frederic Freikamp gegen das Team Andrè Tünte / Kevin Bachmann. In einem ausgeglichenen Finale holten sich letztendlich Reinhard Tücking und Laura Brömmel den Titel des Vereinsmeisters. Im Spiel um Platz 3 siegten Andrè Tünte und Kevin Bachmann mit 3:0 gegen Ulrike Ulland und Nico Gajewski.

Den Höhepunkt unserer Vereinsmeisterschaften sind wie jedes Jahr die Spiele in der offenen Seniorenklasse. Nach der Auslosung begannen um 14:00 Uhr die Spiele der Gruppenphase.

In 8 Gruppen ging es jeweils um Platz eins und zwei, mit der man sich für die Hauptrunde qualifizierte. Der große Favorit war natürlich Michael Klinger, der auch unbedingt seinen 2010 errungenen Titel verteidigen wollte. In der Gruppenphase sah es auch so aus, da er dort seinen Mannschaftskamerad der 1.Mannschaft, Georg Flück, glatt mit 3:0 besiegte und somit Gruppenerster wurde. Georg musste sich mit Platz zwei begnügen. Bereits im Viertelfinale standen sich die beiden aber wieder gegenüber. Diesmal drehte Georg den Spieß um und fegte Michael Klinger glatt mit 3:0 von der Platte. Somit war der Traum von der Titelverteidigung für Michael ausgeträumt. Die anderen Teilnehmer für das Halbfinale hießen Ulrike Ulland, Klaus Gesing und Reinhard Tücking, die sich bis dahin ziemlich souverän durchgespielt hatten. Während in der 1.Halbfinalbegegnung Klaus Gesing klar mit 3:0 gegen Reinhard Tücking gewann, hatte Georg Flück in der anderen Halbfinalbegegnung richtig Mühe gegen Ulrike Ulland. Nach dramatischen 5 Sätzen konnte sich Georg schließlich für das Finale qualifizieren. Hier ließ er Klaus Gesing, der in dieser Partie nie zu seinem Spiel fand, nicht den Hauch einer Chance. Mit 4:1 Sätzen holte sich Georg Flück souverän den Titel des Vereinsmeisters 2011.