Westfälischen Hallenmeisterschaften

Raesfelds Leichtathleten waren bei den Westfälischen Hallenmeisterschaften stark vertreten.

Am 04.03 nahmen gleich 5 junge Athleten des TSV Raesfeld an den westfälischen Hallenmeisterschaften der Altersklasse M14 und M15 in Paderborn teil, für die sie sich in den letzten Wettkämpfen qualifiziert hatten.

Das beste Ergebniss erzielte dabei Daniel Gerdes (M 15) im Hochsprung mit einer persönlichen Bestleistung von 1,66 Meter. Dies bedeutete nicht nur Platz 6, sondern auch die Qualifikation zur Westdeutschen Meisterschaft in diesem Jahr. Über die 800 Meter gingen Cedric Fortmann (M14) und Jannis Grewing (M15) an den Start. Für beide war es die erste Teilnahme an westfälischen Meisterschaften. Cedric lief in seinem Wertungslauf vom Start weg vorne und kam in persöhnlicher Bestzeit von 2,26:65 Minuten ins Ziel. Dies bedeutete am Ende Platz 7. Jannis lief ebenfalls persöhnlicher Bestzeit in 2,20:73 min und kam auf Platz 14.

Auch Daniel Becker (M15) Startete dort zum ersten mal. Über 60 Meter lief auch er in persöhnlicher Bestzeit von 8:19 sek ins Ziel und verpasste nur knapp die Finalläufe. Zu guterletzt ging Ric Eisenhut im Kugelstoßen der M15 an den Start und erzielte mit 11,16 Metern Platz 10.