U 17: Schwacher Heimauftritt


Sonntag, 4. November 2012: TSV Raesfeld – SW Röllinghausen 1:4 (0:1)

Die starke Leistung des Pokalhalbfinales am Mittwoch in Haltern konnten die Spieler des TSV nicht ansatzweise in die Meisterschaft mitnehmen und verloren so in einer niveauarmen Partie letztlich verdient gegen Röllinghausen.

Raesfeld fand zu keinem Zeitpunkt ins Spiel, lief regelmäßig den Gästen aus Recklinghausen hinterher und hatte so auch in den Zweikämpfen zumeist das Nachsehen. Auch das im Pokal noch so schön vorgetragene Passspiel und der Druck auf die gegnerischen Defensivreihen blieben heute meistens aus. So kamen die Gäste in einer insgesamt schwachen Partie zur Mitte der ersten Hälfte zum Führungstreffer.

Die zweite Halbzeit begann Röllinghausen druckvoll und erhöhte nach einem Ballverlust im linken Mittelfeld bereits kurz nach Wiederanpfiff auf 0:2. Die letzte Hoffnung auf ein ordentliches Ergebnis zerstörten die Gäste mit ihrem dritten Treffer. Das Ergebnis kurzfristig verkürzen konnte der eingewechselte Maximilian Suer nach schönem Querpass durch David Ronau, bevor Röllinghausen in der 69. Minute zum Endstand erhöhte.

Aufstellung: Milan Hoffmann, Andre Heyng (16. Felix Bonhoff), Lukas Langenhoff, Jan Ridder, Andre Strothmann, David Steinkamp, Arlind Behrani (41. Maximilian Suer), Christoph Platzek (51. Robin Klein-Ridder), Christoph Springenberg, Marvin Kortstegge, David Ronau

 

 

Tore: 0:1 (20.), 0:2 (42.), 0:3 (61.), 1:3 (66. Suer), 1:4 (69.)