U19: 120 Minuten Pokal-Krimi gegen Landesligisten SV Schermbeck

SV Schermbeck - TSV Raesfeld 2:1 n.V. (1:1/0:1)

Eine tolle Leistung zeigte die A-Jugend des TSV Raesfeld beim Pokalspiel in Schermbeck. Gegen den Landesligisten wusste die Mannschaft von Paul Brömmel und Volker Olbing von der ersten Minute an zu überzeugen und machte es dem Favoriten aus Schermbeck größtmöglichst schwer. Die TSV Defensive ließ nichts anbrennen und auch vorne war die Mannschaft stets gefährlich. So war die Raesfelder 1:0 Führung zur Halbzeit nicht unverdient. Auch in der zweiten Halbzeit ließ der TSV nicht nach und war weiterhin mit vollem Einsatz dabei. Lange konnte die Führung verteidigt werden, bis der Ausgleich dann 20 Minuten vor Schluss doch noch fiel. Pech, dass die Grün-Weißen kurz vor Schluss nur den Pfosten trafen, sonst wäre die Sensation wohl perfekt gewesen.

So ging es in die Verlängerung, in der die Schermbecker das 2:1 erzielen konnten und schließlich in die nächste Runde einzogen. Trotz der Niederlage kann die Mannschaft jedoch stolz auf die erbrachte Leistung sein, denn der deutliche Ligenunterschied zwischen den beiden Teams war in den 120 Minuten nicht oft zu erkennen.

TSV: Schweers - Stenkamp, Hellenkamp, Unnebrink, Lauterfeld (92. Bucks) - Sturma (30. Nießing), Groß-Onnebrink - Sondermann, Bleker, Schädlich - Becker (46. Roring)

Tore: 0:1 Schädlich, 1:1, 2:1