U 17: Enttäuschender Auftritt in Schermbeck


Sonntag, 9. September 2012: SV Schermbeck – TSV Raesfeld  6:1 (5:1)

Insbesondere in der ersten Halbzeit zeigten die Gäste aus Raesfeld ein enttäuschendes Spiel. Nach einer Großchance durch Maximilian Suer, die der Schermbecker Torhüter in der 3. Spielminute glänzend zu parieren wusste, kamen die Gastgeber immer besser ins Spiel und gingen früh durch drei Treffer zwischen der 9. und 18. Minute in Führung. Hierbei verstanden die Raesfelder es bei zwei Standards nicht, den Ball aus dem Gefahrenbereich zu klären und ließen die offensiv aufspielenden Hausherren nahezu unbedrängt einnetzen. Der direkte Anschlusstreffer in der 19. Minute ließ kurzzeitig Hoffnung aufkommen, dass wie in der vergangenen Spielzeit ein 3-Tore-Vorsprung noch in einen Sieg umgedreht werden könnte. Die Hoffnung indes währte nur kurz, denn durch Treffer in der 26. und 30. Minute machten die Gastgeber bereits vor der Halbzeit alles klar.

Eine in der zweiten Hälfte konzentrierte und engagierte Leistung der Defensivreihen um Felix Bonhoff und Simon Paschen ist es zu verdanken, dass die Gastgeber nur zu einem weiteren Tor kamen. Auf dem Engagement dieser zweiten Halbzeit muss aufgebaut werden, wenn am kommenden Sonntag einer der Top-Favoriten der Liga, BW Westfalia Langenbochum, in Raesfeld zu Gast ist.

Aufstellung: Alexander Groß-Onnebrink, Felix Bonhoff, Lukas Langenhoff (34. Jahn Rynio), Simon Paschen, Andre Heyng, David Steinkamp (41. Steffen Beckmann), Arlind Behrani, Maximilian Suer, Christoph Springenberg (55. Robin Klein-Ridder), Marvin Kortstegge (41. Jannis Grewing), Christoph Platzek

Tore: 1:0 (9.), 2:0 (13.), 3:0 (18.), 3:1 Christoph Springenberg (19.), 4:1 (26.), 5:1 (30.), 6:1 (65.)