Petrus meinte es gut mit den Raesfelder Volksläufern


VL2014 001
  • VL2014 001
VL2014 002
  • VL2014 002
VL2014 003
  • VL2014 003
VL2014 004
  • VL2014 004
VL2014 005
  • VL2014 005
VL2014 006
  • VL2014 006
VL2014 007
  • VL2014 007
VL2014 008
  • VL2014 008
VL2014 009
  • VL2014 009
VL2014 010
  • VL2014 010
VL2014 011
  • VL2014 011
VL2014 012
  • VL2014 012
Showing images 1 to 12 of 428
 

Bange Blicke der Organisatoren des Raesfelder Volkslaufs gingen in den letzten Tagen immer wieder zum Himmel. Sollte die diesjährige Auflage des Raesfelder Volkslaufes buchstäblich ins Wasser fallen? Aufatmen allerseits, als pünktlich zum Volkslauftag, wie immer am letzten Freitag im Mai, die Regenfront abgezogen war und sich sogar die Sonne sehen ließ. Die 28. Auflage des größten Raesfelder Breitensportevents konnte somit am 30. Mai 2014 bei besten äußeren Bedingungen über die Bühne gehen. 70 Pokale warteten wie immer auf die Klassen- und Gesamtsieger/innen der 4 Wertungsläufe, eine Besonderheit im Vergleich mit anderen Volksläufen der Region.

Mit 604 Meldungen für die vier Wertungsläufe und den Bambinilauf konnte trotz des Brückentages, den offenbar viele für einen verlängerten Wochenendausflug nutzten, ein respektables Teilnehmer-Ergebnis erzielt werden.

Um die zeitlichen Abläufe zu entzerren starteten die Bambiniläufe in diesem Jahr bereits um 16:30 Uhr auf der Festwiese an der Sporthalle. Insgesamt 96 Kinder im Vorschulalter gingen unter den Augen zahlreicher Eltern, Großeltern und Geschwister auf den 400m-Rundkurs. Volker Greven, vielen bekannt als Urgestein des Borkener Triathlons am Pröbstingsee, konnte als Moderator des diesjährigen Volkslaufes im Start- und Zielbereich gewonnen werden und überzeugte Sportler und Zuschauer bei seinem ersten Auftritt in Raesfeld durch seine aufmunternde und motivierende Art. Zusammen mit Thomas Fischedick, der seit vielen Jahren gekonnt und unterhaltsam durch die Siegerehrungen führt, war damit der Grundstein für eine kurzweilige Veranstaltung gelegt.

Alle Kinder des Bambinilaufs erhielten bei der Siegerehrung als Erinnerung eine Urkunde über die erfolgreiche Teilnahme und eine Medaille. Der St. Michael-Kindergarten gewann in diesem Jahr die Wertung des teilnehmerstärksten Raesfelder Kindergartens und die Kinder konnten unter großem Jubel den neu gestifteten Wanderpokal in Empfang nehmen.

Um 17:30h gingen insgesamt 73 Mädchen und Jungen der Schülerklassen U8, U10 und U12 auf die 1000m-Wendepunktstrecke. Den Startschuss gab Andre Olbing, Vorsitzender des TSV Raesfeld. Max Rottbeck (U12) von der LG Dorsten wurde in 3:37min Gesamtsieger. Schnellster Raesfelder als Gesamtdritter war Phillipp Kölking (U10) von der TSV-Fußballjugend in beachtlichen 3:52min. Sophia Mühl (U10) aus der Leichtathletik-Abteilung des TSV Raesfeld wurde schnellste Schülerin in sehr guten 4:08min.

Um 18:00h schickte Fons Nieuwenhuis, den Raesfelder Läufern bestens bekannt unter anderem als Initiator und Organisator des Fatima-Laufes in der Partnergemeinde Wehl/NL, die Starter des 2300m-Schülerlaufes auf die Strecke. Insgesamt 40 Schülerinnen und Schüler der Klassen U10, U12, U14 und U16 gingen auf den Rundkurs um das Sportzentrum Zum Michael. Als Erster zurück im Ziel mit der hervorragenden Zeit von 8:38min war Alexander Hölling (U14) von den D1-Fußballern des TSV Raesfeld. Bereits auf Gesamtplatz 3 folgte mit Paulina Jansen (U16) von der TSG Kirchhellen in 9:22min das schnellste Mädchen. Beachtlich war, dass einige Starter/innen des 1000m-Schülerlaufes beim anschließenden 2300m-Lauf erneut antraten und in beiden Läufen gute Platzierungen erreichen konnten.

Beim anschließenden 5km-Volkslauf ging es um den Sieg im Gesamtklassement und in insgesamt 28 Altersklassen der Jahrgänge 1998 und älter. Raesfelds neu gewählter Bürgermeister Andreas Grotendorst gab pünktlich um 18:30 Uhr den Startschuss und schickte ein großes Teilnehmerfeld von 187 Läuferinnen und Läufern auf die Strecke. Er bedankte sich bei den vielen Helfern vom TSV Raesfeld für ihr ehrenamtliches Engagement, damit dieses Großereignis Jahr für Jahr auf die Beine gestellt werden kann.
Florian Klinger vom TUS Drevenack siegte in guten 17:02min. Schnellster Raesfelder als Gesamt-Achter wurde wie im letzten Jahr der erst 16 Jahre alte Jannis Grewing von den TSV-Leichtathleten in beachtlichen 18:48min. Die schnellste Zeit bei den Frauen erzielte auch diesmal Carolin Knüwer von Viktoria Heiden in 19:52min. Unter den 5km-Läufern war auch der älteste Teilnehmer des diesjährigen Raesfelder Volkslaufs. Adalbert Meineke, Jahrgang 1932 vom TuS Breckerfeld ließ in 33:50min sogar noch 2 Teilnehmer hinter sich.

Abschluss und Höhepunkt des Raesfelder Volkslaufes 2014 war wie immer der 10km-Volksbanklauf, gleichzeitig auch der zweite Lauf der Laufserie um den Lippe-Issel-Cup, den die Volkslaufveranstalter aus Schermbeck, Raesfeld, Drevenack (4.7.2014) und Hamminkeln (24.8.2014) in diesem Jahr bereits zum 8. Mal austragen. Heiko Gudel von der Raesfelder Volksbank gab um 19:30h den Startschuss für das 208 Teilnehmer starke Starterfeld. Nach 33:44min war mit Christoph Verhalen von Tus Xanten der Vorjahressieger als erster Läufer im Ziel und konnte seine Zeit aus 2013 um 10 Sekunden steigern. Gesamtzweiter mit einer Zeit von 35:12min wurde Fred Keurntjes, PacTu Wehl aus der Raesfelder Partnergemeinde in den Niederlanden. Schnellster Raesfelder war zum wiederholten Mal der amtierende Raesfelder Schützenkönig Andreas Bucks auf Gesamtplatz 13 in einer Zeit von 39:02min. Schnellste Frau im Gesamtfeld war in diesem Jahr Anke Lehmann, TuS Drevenack in 40:21min.

Wie in den vergangenen Jahren wurden auch diesmal wieder die teilnehmerstärksten Gastvereine geehrt und erhielten einen Beitrag für die Mannschaftskasse. Es siegte mit 18 Startern TSG Kirchhellen, gefolgt von PacTu Wehl mit 15 Startern und auf dem gemeinsamen dritten Platz TuS Drevenack und SG Borken mit jeweils 12 Startern.

Wie bereits angekündigt fließt der Reinerlös des diesjährigen Raesfelder Volkslaufes in das Projekt „Kunstrasenplatz mit Tartanlaufbahn“ des TSV Raesfeld um kommt damit in erster Linie der Jugendarbeit in den Abteilungen Leichtathletik und Fußball zu Gute. Wer das Projekt finanziell unterstützen möchte ist herzlich eingeladen, gegen einen Betrag von 25,- Euro pro Quadratmeter Pate für eine Stück des Projektes zu werden, siehe www.tsv-raesfeld.de

Alle Ergebnisse des diesjährigen Raesfelder Volkslaufes können im Internet unter www.taf-timing.de/raesfeld2014 eingesehen werden. Hier besteht auch die Möglichkeit für Teilnehmer, sich ihre Urkunde nachträglich auszudrucken.

Der nächste Raesfelder Volkslauf findet wie immer am letzten Freitag im Mai statt, diesmal also am 29. Mai 2015.  

 

Raesfeld, 31.5.2014

Felix Bietenbeck
TSV Raesfeld
Abteilungsleiter Lauftreff / Leichtathletik